Erstes Hallenturnier, erster Tag, erster Sieg: Alexa Stais bei SH Holstein International 2021 mit der Stute Cea. © Foto: Tierfotografie Huber

Die Holstenhallen Neumünster sind wieder Pferdesportstandort: 355 Pferde nebst Reiterinnen und Reitern, Pflegerinnen und dazu Richter, Stewards, Parcourschefs und Turniertechnikexperten bevölkern die Hallen und die ersten Besucher und Besucherinnen schauten auch bereits vorbei. Mit dem Auftakt der Youngster-Tour begann am späten Mittwochnachmittag internationaler Turniersport und dort fiel eine südafrikanische Amazone auf: Alexa Stais, die in Morsum bei Verden lebt und arbeitet.
Sechs und sieben Jahre alt sind die Nachwuchspferde, die mit nach Neumünster gekommen sind und die nun die ersten Hallenevents absolvieren. Das ist zunächst mal eine große Umstellung und auch deswegen sind Standorte wie die Holstenhallen sehr beliebt, denn die Infrastruktur bietet vertraut gute Rahmenbedingungen mit viel Platz einerseits und turniertypischem Trubel andererseits.
Mit Feingefühl und Entschlossenheit: Alexa Stais nutzt diese Gelegenheit gern. Sie pilotierte die sieben Jahre alte Hannoveraner Stute Cea an die Spitze der ersten Prüfung vor Michael Ziems (Marne) mit der Casall-Tochter Constanzehof`s Hope, der damit bester Reiter aus dem Gastgeberland Schleswig-Holstein war. * Video bei YouTube
„Ich hab Cea seit Anfang August und sie ist sehr grundschnell, vorsichtig und sucht schon immer den nächsten Sprung“, so Stais über ihre Siegerstute, die außerdem unkompliziert und leichtrittig sei. Fünf Pferde hat die Amazone aus dem Sportstall Hilmar Meyer dabei, denn: „Das ist unser Auftakt für die Hallensaison, wir hatten noch gar kein Hallenturnier und das hier passt perfekt“. Zwischen den Touren kann auch gewechselt werden in einem bestimmten Rahmen und Pferde unterschiedlichen Alters haben jeweils passende Prüfungsreihen.
„Einchecken“ lief problemlos: Erleichtert sind die Veranstalter von SH Holstein International, weil die internationalen Auflagen des Weltverbandes FEI problemloser als erwartet umgesetzt werden konnten. Das seit Frühjahr obligatorische Fiebermessen bei Ankunft aller Pferde, dass bei den ersten Veranstaltungen schon mal zu Staus und technischen Problemen führte, lief dank eines ausgeklügelten Anreiseplans und Nutzung der Freiflächen entspannter als erwartet. Zeitgleich konnten auch die Corona-Auflagen (Impfnachweis etc.) für die Aktiven zügig überprüft werden und dann ging es auch schon weiter zum Stall und danach zum Vet-Check.
Auf ähnlich zügige Abläufe hoffen die Veranstalter auch für die Official Riders Party in der Halle 5 am Samstag, 23. Oktober 2021, von 22.00 Uhr an. Dann ist die Holstenhalle wieder eine Party-Location für Pferdesportfans und solche, die es werden wollen.

Ergebnis SH Holstein International
15 Springprüfung internat. 1,24/ 1.30 Meter – Youngster-Tour
1. Alexa Stais (Morsum/ RSA), Cea 0/ 60,52
2. Michael Ziems (Marne) Constanzehof`s Hope 0/ 62,21
3. Sylvana Wezemann (Niederlande), King`s Lady 0/ 65,80
4. Johanna Scharmacher (Lamstedt), Stolzer Jung 0/ 66,83
5. Jan Meves (Mehlbek), Hoheit 0/ 67,19
6. Lena Glisic (Breitenburg), Goja 0/ 69,16

Website: www.mervestelle.de
Facebook: https://www.facebook.com/SH-Holstein-International
Instagram: sh_holsteininternational